„Heidehorst“ ist ein großer Gewinn

Seit ein paar Monaten haben wir das „Rollirad“, wie wir es nennen, nun an unserer Schule. 

Das Rad kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Wir sind mit ein paar Kolleg*innen gerade dabei, das Radfahren zu einem wichtigen Bestandteil des sportlichen Angebots unserer Schule zu machen und es mehr in den Schulalltag zu integrieren. Durch das Rollirad haben wir die Möglichkeit auch Schüler`*innen im Rollstuhl am Radfahren teilhaben zu lassen.

Unsere Klasse, die 10/11c, kümmert sich um das Fahrrad. Wir geben den Kolleg*innen eine Einweisung, wenn sie das Rad für ihre Schüler*innen nutzen möchten und koordinieren die Ausleihe (zurzeit leider aufgrund der aktuellen Coronalage nur intern an die Kolleg*innen). Außerdem nutzen wir es fleißig selbst. Im Anschluss kommen einige Schüler/innen der Klasse zu Wort, um einen Eindruck zu vermitteln, wie das Fahrrad von den Jugendlichen aufgenommen wird:

Anni: „Ich finde es gut, dass dieses Rad für Rollstühle ist und Merlin jetzt auch mitfahren kann, und ich finde es gut, dass sich die Erwachsenen mal anstrengen müssen und nicht nur die Schüler!“

Sören: „Das Rad sieht schön aus; ich hätte mir nur noch Bluetooth-Lautsprecher gewünscht. Es ist gut, dass wir es jetzt haben, so kommen wir schnell zum Einkaufen mit dem Rollstuhl. Ich freue mich, dass es Heidehorst heißt, das war mein Namensvorschlag.“

Merlin: „Ich freue mich über das Fahrrad. Jetzt kann ich mit meinen Mitschülern Rad fahren und Spaß haben, besonders wenn schnell gefahren wird. Am besten sind die rasanten Kurven. Fahrräder sind meine Lieblingsfahrzeuge.“

Justin: „Das Fahrrad ist cool, sozusagen, weil Merlin da rauf kommt und Spaß hat!“

Jonas: „Ich finde das auch schön, dass wir es haben und wir haben viel Spaß damit.“

Nina: „Radfahren ist wichtig, das muss man machen, damit man nicht nur rumsitzt. Fahrräder sind sinnlos, wenn man sie nicht nutzt.“

Lina: „Ich finde das Rad cool!“

Insgesamt empfinden wir (Kolleg*innen und Schüler*innen) das Fahrrad als großen Gewinn und sind froh, dass wir es durch seinen Standort bei uns so intensiv nutzen können!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!