Drei Wochen Lastenradfamilie

Familie Kühlke konnte während der drei STADTRADELN-Aktionswochen mit „Heidelust“ eines unserer Lastenräder im Alltag auf Familientauglichkeit testen. Hier ihr Erfahrungsbericht:

„Erstmal kann man festhalten: wir sind vom Lastenrad begeistert. Es bringt einfach Spaß, mit Kind und Gepäck unterwegs zu sein und trotzdem entspannt ohne Anstrengung zu fahren. Vor allem unsere kleine Tochter (9) und ich haben das Lastenrad benutzt. Die Fahrten zum Handballtraining, zur Turnhalle nach Klecken und zur Nordheidehalle haben wir mit dem Lastenrad erledigt. Aber auch den Wocheneinkauf und Ausflugsfahrten (zum Freibad nach Sieversen und nach Harburg) haben wir mithilfe des Lastenrades erledigt. 

Ich habe es geschafft, drei Wochen das Auto komplett stehen zu lassen, 275 km mit dem Fahrrad statt mit dem Auto. Auch mein Mann hat es, so oft es eben ging, stehen gelassen und ist zum Beispiel nach Nenndorf zur Arbeit mit dem Fahrrad gefahren. 

Ein Lastenrad als Alternative zum Auto?
Sicherlich könnten viele Familien mit kleinen Kindern ein Lastenrad als Alternative zum Zweitwagen überdenken. Dafür bietet es sich an, ein Lastenrad bei „Buchholz fährt Rad“ auszuleihen und es so einfach mal auszuprobieren. Die Fahrten in Buchholz und der näheren Umgebung lassen sich so problemlos erledigen. Toll ist, dass die Kinder geschützt sitzen können und nach der Spielverabredung oder dem Sport, wenn sie schon kaputt sind, nicht selber fahren müssen.

Unser Fazit:
Unsere Kinder sind schon etwas zu groß für die optimale Nutzung des Lastenrads. Für Ausflüge und Einkäufe ist es eine tolle Bereicherung. Wir werden uns öfter ein Lastenrad ausleihen und dann für Ausflüge o.ä. benutzen.“

Bericht im Nordheide Wochenblatt vom 26.05.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leave the field below empty!